Zum Essen in Budapest

Budapest ist eine sehr coole Mischung aus Wien und Paris. Sehr jung, sehr dynamisch. Improvisiert, überraschend, traditionell. Wir waren im April dort und neben all den Sehenswürdigkeiten ganz besonders von der Gastronomie beeindruckt. Vom Luxus-Kaffeehaus „New York“ über das Frühstücks-Bistro „Gerlóczy„, das Haute-Cuisine-Restaurant „Mak„, die Streetfood-Location „Ricsi’s“ irgendwo in der Baulücke und die dritt-coolste Bar … Weiterlesen Zum Essen in Budapest

Bewerten:

Die Winde von Mallorca

Auf Mallorca hat, wie im gesamten Mittelmeerraum, jeder Wind einen eigenen Namen: Tramuntana (Nord), Migjorn (Süd), Ponent (West), Llevant (Ost), Mestral (Nordwest), Gregal (Nordost), Llebeig (Südwest) und Xaloc (Südost). Diesen Winden ist das alte katalanische Volkslied Jota Marinera gewidmet, das davon erzählt, dass die Frau eines Fischers stets den Wind beobachtet. Wenn der aus Osten … Weiterlesen Die Winde von Mallorca

Bewerten:

Zum Essen in Thessaloniki

Diese Stadt ist eine echte Überraschung und definitiv ein Tip. Etwa 300.000 Einwohner, die überwiegend sehr relaxed und sehr freundlich sind. Wenn sie erfahren, dass du Deutscher bist, dann gibt es zwei Reaktionen: entweder „Sag‘ Angela Merkel nichts davon, dass wir hier feiern“ oder „Sag Angela Merkel, dass sie uns in Ruhe lassen soll“. Die Atmosphäre … Weiterlesen Zum Essen in Thessaloniki

Bewerten:

Zum Essen auf einem Boot

Kochen an Bord eines Boots ist aus mehreren Gründen nicht ganz einfach. Zum einen ist der Platz begrenzt und die gesamte Küche schwankt, zum anderen ist der Kühlraum für Lebensmittel nicht gerade üppig. Die Küche Mallorcas ist perfekt für die Einschränkungen an Bord, denn viele mallorkinische Rezepte sind darauf ausgerichtet, Lebensmittel auch ohne Kühlschrank lange aufbewahren … Weiterlesen Zum Essen auf einem Boot

Bewerten:

Märkte in Palma

Palma hat drei große Markthallen (unter dem Link: Mercats Municipals findet man die aktuellen Öffnungszeiten) mit jeweils völlig unterschiedlichem Charakter. Auf jedem der Märkte kann man bestimmte Produkte besonders gut kaufen. Wobei „besonders gut“ natürlich sehr subjektiv ist – weder ist mein persönlicher Geschmack maßgeblich für andere, noch kenne ich alle Stände und Produkte. Was in … Weiterlesen Märkte in Palma

Bewerten:

Die Cova von Ramon Llull

Im Südosten Mallorcas erhebt sich nördlich von Lluc Major bei Randa ein einzelner hoher Berg, der merkwürdigerweise oben nicht spitz sondern flach geformt ist. Dieser Berg ist in der mallorkinischen Geschichte ein magischer Ort. Schon bald nach der Befreiung von den Mauren siedelten sich dort ab Anfang des 13. Jahrhunderts christliche Einsiedler an. Im Jahr 1273 zog … Weiterlesen Die Cova von Ramon Llull

Bewerten:

Mercat Pere Garau

Wo liegt der Markt? Fahr‘ mit dem Auto auf dem inneren Ring bis zum Kaufhaus El Corte Inglés. Dann bieg‘ in die Carrer Nuredunna ein. Wenn du von Norden kommst, geht das nicht ohne weiteres, bleib‘ dann solange auf dem Ring, bis du die Seite wechseln kannst. Die Verlängerung der Carrer Nuredunna führt über einen Kreisverkehr (3. Ausfahrt) … Weiterlesen Mercat Pere Garau

Bewerten:

Miramar

Das Miramar ist ein Kloster, das 1276 von Ramon Llull (*um 1232, +1316), dem berühmtesten Philosophen Mallorcas, gegründet wurde. Die Anlage wurde an einem magischen Ort der Westküste erbaut, etwas nördlich von Valldemossa an der Straße nach Deía. Jacob II., König von Mallorca, stiftete das Kloster für 13 Mönche, die hier arabische Sprachen lernen sollten, um dann … Weiterlesen Miramar

Bewerten: